Winter in Turracher Höhe

skiresort_b03_12_deDas Wintersportgebiet Turracher Höhe bietet beste Bedingungen für Skifahrer, Carver und Snowboarder: 42 Kilometer Pisten – abwechslungsreich und mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden 14 Seilbahnen und Lifte (eine Kombibahn aus 6-er Sesselbahn und 8-er Kabinenbahn, vier 6-er Sesselbahnen, 7 Schlepplifte und 1 Stricklift)

  • Liftbetrieb: 9.00 bis 16.00 Uhr
  • Skischulen für Skifahrer, Carver, Snowboarder und Langläufer
  • Ausrüstungsverleih
  • Nachtskilauf
  • Langlaufloipen (15 km von leicht bis schwer) – Loipenplan (pdf)
  • Nocky-Flitzer – die spektakuläre Alpen-Achterbahn
  • Eislaufen am Turracher See
  • Winterwanderwege (25 km)
  • geführte Schneeschuhwanderungen
  • Kinderexpedition
  • Nachtrodeln jeden Dienstag und Donnerstag von 20:00 bis 21:30 Uhr bei der Sonnenbahn
  • Eisstockschießen 
  • Bergkirchlein
zirbenwaldbahn

Die Turracher Höhe zählt zu den Top 10 schneesichersten Gebieten Österreichs und ist vollflächig beschneibar. Der Start in die Skisaison erfolgt immer sehr früh – voriges Jahr konnte man die ersten Schwünge im Schnee schon ab dem  22. Oktober probieren und die Wintersaison dauert wie gewohnt bis zum 1. Mai.

 
Die "Turrach-Runde 2.205 m"
"Turrach-Runde 2.205 m" nennt sich die Möglichkeit, die Turracher Höhe im oder gegen den Uhrzeigersinn auf Pisten und mit Hilfe von Liften zu umrunden – ein einmaliges sportliches Ski- & Naturerlebnis …
 
Das Skigebiet der "vielen kleinen Sensationen"
Attraktive Pisten und komfortable Seilbahnen sind eine Selbstverständlichkeit. Was die Turracher Höhe so einmalig macht, sind die "vielen kleinen Sensationen", die die Gäste genießen können, etwa:
An den allerschönsten Plätzen des Skigebiets stehen Gratis-Liegestühle, die zum Sonnengenuss einladen.
Dort ist das Butlerservice am häufigsten zu treffen – er umsorgt die Gäste, serviert ein Glas Sekt und kleine Naschereien für die Kinder. Sonst zieht er mit seinem Ski-Doo im Mercedes-Look seine Runden im Gebiet und kümmert sich um Gäste, die Fragen haben oder seine Hilfe benötigen.
Das "Wohnzimmer" der Kornockbahn-Talstation ist ein lässiger Aufenthaltsort, um sich aufzuwärmen und um via Großbildleinwand live bei den wichtigsten Sportereignissen dabei zu sein.
"s’Wärmflaschl" in der Sonnenbahn-Bergstation ist ein weiterer "wärmender" Ort im Skigebiet